Service

Der Kunde als Botschafter Ihrer Marke

Nach dem Kauf ist vor dem Kauf. Die Serviceangebote eines Unternehmens prägen im entscheidenden Maße die nächste Kaufentscheidung seiner Kunden. Die genaue Kenntnis eigener Servicepotentiale, deren Ausschöpfung und Monitoring sind Garanten erfolgreicher Kundengewinnung und -bindung.

Kundenorientierte Kulanzabwicklung

Die Analyse der Kulanzabwicklung eines Unternehmens ergab, dass diese je nach Servicestelle stark variierte. Einzelne Prozessschritte wurden optimiert und auf Kundenorientierung ausgerichtet. Positiver Nebeneffekt dieser Optimierung war eine beschleunigte Kulanzabwicklung bei geringeren Gesamtkosten.

After Sales Vermarktungskonzept

Auf Basis von After Sales-Potentialen wurde ein Vermarktungskonzept erstellt, das international zum Einsatz kam. Es diente als Basis für die Schulung von Händlern, um diese bei ihrem Kampagnenmanagement zu unterstützen. Unter Berücksichtigung der identifizierten Handlungsfelder waren die Handelsorganisationen in der Lage, die Kundenansprache gezielter durchzuführen.

Weltweites Kennzahlensystem für das Marketing des After Sales Geschäfts

Die Entwicklung eines weltweit einsetzbaren Kennzahlensystems erzeugte eine hohe Transparenz des After Sales Geschäfts für das Management. Gleichzeitig konnten die Ergebnisse direkt in etablierte Marketinginitiativen überführt und so die Vertriebsaktivitäten der Handelsorganisationen optimiert werden.

Predictive Marketing

Für eine gezielte Ansprache und Loyalisierung von Bestandskunden wurde eine zeitliche Vorhersage für anstehende Bedarfe im After Sales Bereich getroffen. Diese basierte auf einem statistischen Algorithmus, der alle relevanten Einflussparameter berücksichtigte. Mit Hilfe der Schätzung konnte Kunden zum richtigen Zeitpunkt das richtige Produkt angeboten werden.

Potentialanalyse für das Teilegeschäft

Historische Daten bildeten die Basis für eine produktspezifische Analyse von Potentialen im After Sales Geschäft. Diese zeigten noch offene Handlungsfelder auf, die derzeit von Konkurrenzunternehmen bedient wurden. Entsprechende Marketing- und Vertriebs-Maßnahmen konnten ergriffen werden.

After Sales Business Management

Basierend auf der quantitativen Analyse relevanter Kennzahlenzusammenhänge und der Identifikation von entscheidenden Stellschrauben wurde das After Sales Business Management strategisch neu ausgerichtet. Es konnte eine prozessebenen-übergreifende Steuerungslogik definiert und so After Sales Potentiale auf Händler-, Markt- und zentraler Ebene erschlossen werden.

Ersatzteil-Pricing und Neuausrichtung Produktportfolio

Zur strategischen Neuausrichtung des Ersatzteilgeschäfts wurde das Produktportfolio eines Unternehmens durch ein Teileclustering optimiert. Im Anschluss wurden conjoint-basiert marktgerechte Preisranges definiert. Ergebnis dieser Maßnahmen war ein konsolidiertes Produktportfolio mit einer Steigerung des Deckungsbeitrages um mehr als 12%.